Leben retten leicht gemacht

Notfälle treten meist unerwartet und rasch auf, sie können sowohl in unserem Arbeitsalltag als auch in unserer Freizeit geschehen. Es kann Kinder und Erwachsene treffen – niemand ist davon ausgenommen. Und wenn ein Notfall eintritt, dann zählt jede Sekunde. Jede Reaktion kann helfen und jede Handlung kann Leben retten. Dafür ist es wichtig, die wesentlichen Erste-Hilfe-Maßnahmen zu kennen – und noch besser, diese anwenden zu können.

Die Klinik Favoriten startete daher das „Jahr der Reanimation“ mit einem speziellen Reanimations-Schulungsprogramm für alle Mitarbeiter:innen unter dem Motto „Leben retten leicht gemacht“.

Im Krankenhaus kommt es bei 2-3 Patient:innen pro 1000 Krankenhauseinweisungen zu einem Herz- Kreislaufstillstand. Von diesen Patient:innen überleben nur etwa ein Drittel, und nur ein weiteres Drittel kann nach 30 Tagen das Krankenhaus verlassen. Alle Mitarbeiter:innen im Krankenhaus, egal welcher Berufsgruppe, können das Überleben und die Prognose von Menschen mit einem Herz- Kreislaufstillstand bedeutend verbessern.

In einem eigens angelegten Parcours am Klinikgelände konnten sich Mitarbeiter:innen der Klinik Favoriten am 22. Juni einen halben Tag lang informieren und praxisbezogen trainieren. Das Programm war so gestaltet, dass sich alle in nur einer Stunde das Wissen zum „Basic-Life-Support“ aneignen konnten. Dazu gehörten Themen wie Alarmierung von Notfällen und das Durchführen von Notfallschecks; Herzdruckmassage und Atemwegsmanagement bei Kindern und Erwachsenen; der Umgang mit dem AED-Defibrillator oder das Vorgehen bei Fremdkörperverschlucken bei Kindern.

Vertreter:innen der Apotheke sowie des Hygieneteams ergänzten das Angebot und gaben Auskunft über relevante Medikamente und Notfallzugänge.

Das Schulungsangebot wurde von den Mitarbeiter:innen sehr positiv angenommen. Der einhellige Tenor: Es ist ungemein wichtig, sich regelmäßig mit lebensrettenden Maßnahmen auseinanderzusetzen – auch wenn man glaubt, schon alles zu wissen. Denn nur so wird Leben retten leicht gemacht.



Rückfragen an

Ursula Fiala MPH
Wiener Gesundheitsverbund
Klinik Favoriten
Stabstelle Beschwerde- und Qualitätsmanagement
ursula.fiala@gesundheitsverbund.at
klinik-favoriten.gesundheitsverbund.at