Die Zertifizierung

Als Anerkennung und sichtbares Zeichen für Ihr Engagement im Bereich Tabakfreier Gesundheitseinrichtungen können Sie ein Zertifikat des Global Network for Tobacco Free Healthcare Services (ENSH) in Bronze, Silber oder Gold erwerben. Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Die Verlängerung erfordert die Durchführung einer jährlichen Selbstbewertung anhand des ENSH-Selbstbewertungsinstruments, Nachweise zu den darin erreichten Punktezahlen und einen darauf aufbauenden Maßnahmenplan, in dem die Vorhaben für die Weiterentwicklung dargestellt sind.

Zur Beantragung der Zertifizierung im ENSH sind folgende Unterlagen erforderlich:

 

  • Ausgefüllter und von der Leitung der Gesundheitseinrichtung unterschriebener Bewerbungsbogen
  • Erklärung der Leitung der Gesundheitseinrichtung, in der sie ihr Engagement zur Umsetzung des internationalen Kodex deklariert
  • Teilnehmerliste der Arbeitsgruppe zum Projekt Tabakfreie Gesundheitseinrichtungen
  • Selbstbewertung nach den internationalen Standards mittels bereitgestelltem Selbstbewertungsbogen
  • Zertifizierungsbericht nach den internationalen Standards mittels bereitgestellter Vorlage
  • Weitere Unterlagen je nach Zertifizierungslevel

Die benötigten Formulare finden Sie rechts in den Downloads.

Die Zertifikate

Bronze-Zertifikat

Voraussetzung für das Bronze-Zertifikat und damit für die Registrierung im ENSH ist ein klares Engagement der Gesundheitseinrichtung, d.h. die Umsetzung der Stan-dards 1 und 2 des Internationalen Kodex zu mindestens 70% je Standard (insge-samt mindestens 27 Punkte für Standards 1 und 2). Basis dafür ist die Durchfüh-rung einer Selbstbewertung.

Bitte reichen Sie die Selbstbewertung, entsprechende Nachweise über die bereits umgesetzten Standards / Substandards / Maßnahmen und einen Maßnahmenplan auf der Basis der Ergebnisse der Selbstbewertung mittels der Unterlage "Zertifizie-rungsbericht" per E-Mail an rauchfrei(at)ongkg.at ein. Sie erhalten darüber eine schriftliche Rückmeldung mit Vorschlägen für die weitere Entwicklung. Es wird emp-fohlen, auch auf diesem Level die Selbstbewertung bereits über alle 8 Standards durchzuführen. Bewertet werden bei einem Antrag auf Bronze-Zertifizierung nur die ersten beiden.

Bei Erfüllung aller Voraussetzungen wird Ihnen das Bronze-Zertifikat im Rahmen einer ONGKG-Jahreskonferenz persönlich überreicht.

Silber-Zertifikat

Das Silber-Zertifikat setzt die Umsetzung der internationalen Standards 1 bis 8 des ENSH zu mindestens 75% je Standard voraus (insgesamt mindestens 108 Punkte).

Für das Silber-Zertifikat wird besonderer Wert auf die Qualität der Umsetzung der Standards 1 (Führung und Engagement), 4 (Identifizierung, Diagnose und Unterstützung bei der Tabakentwöhnung), 5 (Tabakfreies Umfeld) und 6 (Gesunder Arbeitsplatz) gelegt. Das bedeutet, dass das / die Gebäude der Gesundheitseinrichtung tabakfrei ist / sind und Tabakkonsum ausschließlich in ge-kennzeichneten Außenbereichen erlaubt ist. Ausnahmen (z.B. für spezielle Psychiatriebereiche, Palliativstationen) müssen begründet werden. Tabakentwöhnungsberatung und -angebote der Tabakentwöhnung müssen fest in den Behandlungsplan der Patientinnen und Patienten integriert sein.

Bitte reichen Sie die Selbstbewertung, entsprechende Nachweise über die bereits umgesetzten Standards / Substandards / Maßnahmen und einen Maßnahmenplan auf der Basis der Ergebnisse der Selbstbewertung mittels der Unterlage "Zertifizierungsbericht" per E-Mail an rauchfrei(at)ongkg.at ein. Zusätzlich dazu ist ein Vor-Ort-Besuch durch Vertreter/-innen der ONGKG-Sektion "Rauchfreie Gesundheitseinrichtungen" erforderlich. Dazu können auch weitere ONGKG-Mitglieder und Personen aus interessierten Gesundheitseinrichtungen eingeladen werden. Sie erhalten eine persönliche Rückmeldung der Gutachter/-innen und eine schriftliche Rückmeldung mit Vorschlägen für die weitere Entwicklung. Bei Erfüllung aller Voraussetzungen wird Ihnen das Silber-Zertifikat im Rahmen einer ONGKG-Jahreskonferenz persönlich überreicht.

Gold Forum Member

Zur Teilnahme am internationalen Verfahren ist die weitest gehende Umsetzung der ENSH-Standards 1-8 erforderlich, die in einem nationalen Validierungsverfahren nachgewiesen werden muss.

Zulassungskriterien

Ein Gesamtergebnis von mindestens 126 Punkten (87,5%) in den Standards 1-8, nachgewiesen durch das Zertifizierungsverfahren in der ONGKG-Sektion Rauchfreie Gesundheitseinrichtungen und den Gold-Prozess des Global Network for Tobacco Free Healthcare Services (ENSH).

Bitte reichen Sie die Selbstbewertung, entsprechende Nachweise über die bereits umgesetzten Standards / Substandards / Maßnahmen und einen Maßnahmenplan auf der Basis der Ergebnisse der Selbstbewertung mittels der Unterlage "Zertifizierungsbericht" per E-Mail an rauchfrei(at)ongkg.at ein. Zusätzlich dazu ist ein Vor-Ort-Besuch durch Vertreter/-innen der ONGKG-Sektion "Rauchfreie Gesundheitseinrichtungen" erforderlich. Dazu können auch weitere ONGKG-Mitglieder und Personen aus interessierten Gesundheitseinrichtungen eingeladen werden.

Die ONGKG-Sektion Rauchfreie Gesundheitseinrichtungen kann Kandidatin-nen/Kandidaten für den Gold-Prozess des ENSH vorschlagen. Bei Annahme der Nominierung müssen die Unterlagen zum Gold-Prozess in englischer Sprache an das ENSH übermittelt werden. Es findet eine Prüfung durch Vertreter/-innen des ENSH statt. Bei Erfüllung aller Voraussetzungen wird Ihnen das Gold-Zertifikat im Rahmen der auf den Gold-Prozess folgende "International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services" sowie auf einer ONGKG-Jahreskonferenz persönlich überreicht.

Gültigkeit der Zertifikate

Die Zertifikate haben eine Gültigkeit von drei Jahren. Die Re-Zertifizierung erfordert eine jährliche Selbstbewertung und alle drei Jahre einen erneuten Bericht, die Ergänzung der Nachweise und Vor-Ort-Besuche ab dem Silber-Level.