Klinikum Wels-Grieskirchen

Allgemeine Informationen

Im Klinikum Wels-Grieskirchen haben die MitarbeiterInnen bereits seit vielen Jahren die Möglichkeit, gesundheitsfördernde Angebote zu nutzen. Mit dem Beschluss des Direktoriums, dem ONGKG beizutreten, wird der Anforderung ein professioneller Gesundheitsförderer zu sein, Rechnung getragen.
Dieser Beitritt wird als Möglichkeit gesehen, Gesundheitsförderung sowohl für MitarbeiterInnen als auch PatientInnen und deren Angehörigen zu stärken.

Die durch die Mitgliedschaft zum ONGKG ermöglichte Vernetzung und der damit verbundenen Möglichkeit, voneinander zu lernen, sehen wir als sehr positiv. Der Kontakt sowie der Erfahrungsaustausch bei den Workshops und Konferenzen mit anderen Mitgliedern ist dabei interessant und befruchtend.

Im ONGKG anerkannte Maßnahmen:

  • Schulautonomer Schwerpunkt: Gesundheitsförderung – Förderung der eigenen Gesundheit am Ausbildungszentrum
  • Kinaesthetics in der Pflege
  • Patientenstürze im Klinikum (Sturzprophylaxe)
  • Gesundheitsförderung für die Bevölkerung im Einzugsgebiet – Nahtstellenmanagement WE.G.E.42

Urkundenverleihung 2014

(v.l.n.r.) Präs. Prim. Dr. Ulrike Sommeregger, Maximilian Aichinger, MSc, Manuela Neubauer, MBA, Mag. Birgit Hintner, BScN, Roswitha Cossée, Gabriele Engelbrecht, BScN, Mag. Dr. Klaus Ropin (Quelle: TILAK/Schober)